...
...

Der Pflanzenversand an Freunde und Fans aus aller Welt ist ein altes Problem.

Wie verschicke ich meine Pflanzen????

Unter die ultimative Anleitung!

___________________________________________________________

Bezüglich der künstlichen Beleuchtung habe ich meine Meinung zu den 865 LSR's geändert. Nach den letzten Tests hat sich die 840/865 Beleuchtung doch gegen die Fluora's durchgesetzt.

Irgendwie scheinen die Hersteller doch Ihre wiedergegebenen Farben falsch einzuschätzen.

Einige Pflanzen gedeien unter den "herkömmlichen" LSR's weitaus besser.

Also: Schmeißt Euer Geld nicht für Pflanzlampen raus!!!

Allerdings scheinen die Megaman'er , die ich bislang zur Aufzucht benutzt habe, ein anderes Spektrum auszusenden, denn meine bisherigen Aufzuchten sind hervorragend gewachsen. Da ich nun noch mehr Pflanzen vorziehen, kommen die Spotlampen leider mit der Fläche nicht mehr klar.

Fazit:

Spotlampen = Megaman Pflanzlampen

LSR = 865/840

(Zwischen 840 und 865 von Osram ist kein großer Unterschied festzustellen.)

___________________________________________________________

Meine Interpretation eines beheizten Mini-Gewächshauses:

Stabiles Minigewächshaus (Baumarkt ca. 5 Euro) mit einer Heizmatte aus dem Zoobedarf (ca 15 Euro)!

Das Gewächshaus wird an einer Seite eingeschnitten, um dem Kabel der Heizmatte einen Ausgang zu geben. Die Heizmatte wird in die Unterschale des Gewächshauses gelegt und ein Pflanzgefäß entsprechender Größe darauf gestellt. In Diesem wird die Erde und das Saatgut verteilt. Fertig!

Somit spart Ihr locker 50 Euro gegenüber einem beheitzten Gewächshaus und habt den gleichen Effekt.

___________________________________________________________

Unter nun die chiliman.de Aufzuchtsanleitung.

___________________________________________________________

Unter eine Anregung für ein Aufzuchtsregal.

___________________________________________________________

Ganz "heißer" Tip: Das "Chili Pepper Buch 2" von Harald Zoschke

Sehr nett geschrieben und sehr informativ.

Ein Muß für jeden Chilihead.

www.pepperworld.com

___________________________________________________________

Als Dünger für Chili-Pflanzen benutze ich Tomatendünger, da er den Pflanzen (die ja, wie die Tomate, zur Familie der Nachtschattengewächse zählt) die benötigte Nährstoffe, wie Stickstoff, Phosphor und Kalium zuführt.

___________________________________________________________

Jetzt habe ich meine Beleuchtung von Pflanzlampe "XY irgendwas" nach MEGAMAN umgestellt. Allerdings habe ich die Energiesparlampen genommen, hierbei kostet ein Leuchtmittel um die 10 Euro und eine komplette Lampe um die 25 Euro. Verläßt man sich auf Herstellerangaben, so ist wirklich der Bereich um 450 (blau) und 650 nm (rot) voll abgedeckt.

LSR's sind für die Ausleuchtung größerer Flächen besser geeignet als Spotlampen.

___________________________________________________________

Ich wurde schon öfter gefragt, wo Samen zu beschaffen sind.
Die allgemeine Antwort:
Überall.
Sei es aus frischen Beeren (die Samen müssen noch 2-3 Tage trocknen), in einem Blumenladen, im Internet überall zu bestellen, usw.
Ich bevorzuge die Samengewinnung aus frischen Chillis, da ich so die Beere kenne und keine böse Überraschung in der Blüte habe (Vorausgesetzt sie sind nicht fremdbestäubt,
aber davon kann man bei professionellem Anbau ausgehen in Anbetracht der Feldgrößen).

___________________________________________________________

Um Staunässe zu verhindern (nimmt eine Chilipflanze ja bekanntlich übel), verwende ich Tonkügelchen aus dem Gartencenter, die zuerst in den Topf gegeben werden und dann die Erde darüber ( je nach Größe des Topfes ca 1cm Füllhöhe).

___________________________________________________________

Das Bestäuben bei der Wohnungshaltung ist relativ leicht, da Chilis Selbstbefruchter sind. D.h. eine Blüte reicht aus, um eine Frucht zu erhalten. Diese Befruchtung kann man mit einem Pinsel vornehmen oder durch leichtes Schütteln der Pflanze.
Mit dem Pinsel ist es aber zuverlässiger, einfach über die Blüte streichen und fertig.

___________________________________________________________

Nach einer Blattlausattacke hat sich auch Neudorff "Neudosan AF Neu Blattlausfrei" als sehr empfehlenswert erwiesen. Diese Mittel ist als völlig unbedenklich von der Landesanstalt für Pflanzenschutz bewertet worden. Als Wirkstoff werden Kali-Salze eingesetzt.

___________________________________________________________